Sprachauswahl

Aktuelles

Hier finden Sie gute Nachrichten für Ihr Unternehmen – beispielsweise aktuelle Informationen über unsere neuesten Prüfverfahren.

Türprüfung

Türprüfung – im Versuch und in der Produktion

… Schließen die Fahrzeugtüren richtig?

Mit Hilfe der Battenberg Messrobotic lassen sich Türprüfungen durchführen, bei der ein Roboter eine Fahrzeugtür in der vorgegebenen Bewegungsbahn definiert, reproduzierbar schließt und mit Hilfe von intelligenter Sensorik verschiedene Messgrößen erfasst. Diese Prüfungen werden sowohl im Versuch als auch am Bandende der Fahrzeugproduktion durchgeführt.

 

… Schließenergie und Schließgeschwindigkeit

Mit den adaptierten Kräfte- und Momentsensoren ist die Messrobotic in der Lage, die Fahrzeugtür mit einer vordefinierten Schließenergie oder Schließgeschwindigkeit zu betätigen und dabei die auftretenden Kräfte entlang der Roboterbewegung direkt zu messen. Bei durchgehender Betätigung der Tür ist somit die Aufnahme einer kompletten Kraft-Weg- oder Kraft-Türwinkel-Kennlinie möglich. Dies kann nicht nur beim Schließen der Tür, sondern auch beim Öffnen gemessen werden.

 

… Türprüfungen am Bandende zur Optimierung des Endtests

Eine für die Produktion interessante Applikation ist das Zuwerfen einer Tür mit einer vordefinierten Schließenergie aus einer vordefinierten Position, z.B. die erste Türrast, um anschließend zu prüfen, ob die Tür wirklich ins Schloss gefallen ist. Weiterhin kann mittels zusätzlicher Sensorik die Geschwindigkeits-Türwinkel-Kennlinie separat über die gesamte Türbewegung hinweg erfasst werden. Dies ist beispielsweise für Anwendungen im Labor interessant, um nicht nur die Türkennlinien, sondern auch die minimale Türschließenergie, bei der eine vordefinierte Türschließendgeschwindigkeit beim Zuwerfen der Tür erreicht wird, messen zu können.

 

… Automatisierte Programmierung im Versuch

Zur Vermeidung einer aufwendigen, manuellen Programmierung der Messrobotic-Bewegungsbahn kann die Anlage mit intelligenten Sensoren ausgestattet werden, die das Einlernen einer individuellen Türschließbewegung zu einem sehr simplen und schnellen Prozess vereinfacht. Der Türbetätigungspunkt, in dem der Roboter die Tür angreifen soll, wird mittels eines Markers kenntlich gemacht. Die Sensorik kann die Markierung in ihrem Sichtfeld erkennen und direkt die Koordinaten der Markierung im Roboterkoordinatensystem errechnen. Dies wird für drei verschiedene Türöffnungswinkel durchgeführt, woraus die Bahntrajektorie für die Messrobotic zum Schließen der Tür direkt und automatisch bestimmt werden kann. Der zeitliche Aufwand sind wenige Minuten.