Sprachauswahl

Aktuelles

Hier finden Sie gute Nachrichten für Ihr Unternehmen – beispielsweise aktuelle Informationen über unsere neuesten Prüfverfahren.

Cockpitprüfung

Haptik - Optik - Akustik

... Messungen im Fahrzeuginnenraum

Anmutung, Wertigkeit und Funktionalität des Cockpits sind sehr wichtige Qualitätsmerkmale, die emotionale Wahrnehmungen und damit in nicht geringem Maße die Kaufentscheidungen beeinflussen. Das Messen im Interieur ist der Meilenstein für die finalen Qualitätsbewertungen aller integrierten Komponenten, bevor der Kunde sein Urteil fällt.

Battenberg Messrobotic prüft die Interieurqualität im Fahrzeuginnenraum in ihrer Gesamtheit; entspricht sie den Erwartungen, sind die Qualitätsforderungen erfüllt. Ist dem nicht so, findet ein Vergleich mit den End-of-Line Bewertungen des Lieferanten statt, um weitere Verbesserungsmaßnahmen erkennbar zu machen. Die Messrobotic Bewertungen sind Basis für Fachdiskussionen über Ursachen und Wirkung mit dem Ziel, durch Verbesserungen die geforderte Qualität zu erreichen.

Für die Messaufgaben im Fahrzeuginnenraum kommt ein kollaborativer Messroboter mit einer 7-Achsen-Kinematik zum Einsatz, um die besonderen Positionier- und Messaufgaben durchzuführen.

 

 

... Mischen is Possible

Für Komplettprüfungen von haptischen, optischen, akustischen und geometrischen Qualitätsmerkmalen innerhalb eines Prüfablaufes steht eine modulare Multisensorik zur Verfügung. Der Multiadapter an der Roboterhand kann bis zu sieben Sensoren aufnehmen mit folgenden Messfunktionen:

  • Farbkamera für Symbolerkennung und Symbolvermessung
  • Spektrometer für Farbmessungen an Oberflächen
  • Kräfte- und Momentensensor für Haptikmessungen
  • Laser-Liniensensor für Profilmessungen und Spaltmaß
  • Akustiksensor für Betätigungsakustik

Ein besonderer Vorteil ist das haptische, intuitive Programmieren der Messpositionen durch den Kraft- und Momentsensor an der Roboterhand.

Ein wesentliches Messkriterium ist das reproduzierbare Senkrechtstellen auf der Messoberfläche. Ein optischer Messkopf bestimmt mit Hilfe eines Laserstrahls den Normalvektor auf der Fläche und die orthogonale blickwinkelgenaue Ausrichtung auf das Messobjekt im geforderten Messabstand.

Wiederholbare Messungen können dadurch pixelgenau deckungsgleich zu einer Referenzaufnahme positioniert werden.